Impressum | Fragen & Antworten | Sitemap

Weltraumbestattung

Weltraumbestattung - © Kim Warden - Fotolia.com Voraussetzung für eine Weltraumbestattung ist eine vorangegangene Feuerbestattung. Ein kleiner Teil der Asche (ca. 5 g) wird in einer speziellen Kapsel zusammen mit anderen Aschenkapseln mit einer Rakete in den Weltraum verbracht. Der Rest der Asche wird konventionell beigesetzt.

Man muss sich auf eine längere Wartezeit (ca. 2 Jahre) einstellen, da nicht jedes Weltraumprogramm geeignet ist. Weltraumbestattungen werden in Russland und den USA durchgeführt.

Eine Willenserklärung des Verstorbenen und behördliche Genehmigungen sind Voraussetzung. Eine Festlegung in einem Bestattungsvorsorgevertrag wird empfohlen.

Die Kosten für eine Weltraumbestattung sind vergleichsweise sehr hoch.

Hilfe im Notfall

Telefon
0 80 92 / 8 84 03

Tag und Nacht
erreichbar!

Martin Riedl

Bestattungshilfe
Riedl

Sieghartstraße 15
85560 Ebersberg
Tel: 0 80 92 / 8 84 03
Fax: 0 80 92 / 8 84 06

Trauerliteratur / Hörbücher:

Online-Shop Trauerliteratur und Hörbücher

Vorsorge-Film:

Vorsorge Spot

Markenzeichen des Bundesverbandes Deutscher Bestatter e.V.

QM Zertifizierung

Mitglied im Bestatterverband
Bayern e. V.